Abnehmen durch Yoga – geht das?

Das Fazit schon einmal vorab: Ja! Yoga ist eine tolle Sportart. Dies ist auch der Grund, weshalb wir Yoga in unser Programm aufgenommen haben. Die Kombination von Crosstraining sowie Yoga ist unglaublich effektiv und schafft ein tolles Ganzkörpertraining in allen Facetten. Da natürlich viele unserer Kunden gerne abnehmen möchten, werden wir oft gefragt, ob Yoga hierfür sinnvoll sein kann. Dieser Artikel klärt auf.

Wie funktioniert abnehmen?

Abnehmen ist in erster Linie eine Frage der Ernährung. Es dreht sich um Kalorien, Makronährstoffe sowie Timing. Viele Menschen haben das Gefühl, dass sie ohne eine angepasste Ernährung und alleine durch Sport abnehmen. Obwohl dies vor allem bei bisher unsportlichen Menschen funktionieren kann, wird man früher oder später an einen Punkt kommen, an dem es nicht mehr weiter geht. Ein regelmäßiges und hartes Training wird keine Fortschritte bringen, wenn die Ernährung unter dem Strich eine Katastrophe ist. Dies sind Fakten und alle speziellen Programme, die anderes versprechen, lügen. Hier gibt es keine Diskussion.

Wie hilft nun Yoga beim Abnehmen?

Wenn die Ernährung der entscheidende Faktor beim Abnehmen ist, wie kann dann Yoga eine Hilfe sein? Wie oben beschrieben, ist die Kalorienbilanz ein wichtiger Aspekt, der über den Fettabbau entscheidet. Und Yoga verbraucht ohne Zweifel Kalorien. Wir reden hier natürlich nicht von rein meditativem Yoga. Yoga ist sehr variantenreich; es existieren viele verschiedene Yoga-Wege, die nicht allesamt als Sport geeignet sind. Bei Octofit praktizieren wir eine Mischung aus Hatha und Vinyasa Yoga. Es werden fließende Bewegungsabläufe sowie Halteübungen ausgeführt. Obwohl man natürlich nicht so extrem schwitzt, wie nach einem Burpee-Sprint, kommen die Teilnehmer nach einer Yoga-Stunde auf Temperatur.

Abnehmen durch Yoga – was kann man erwarten?

Stellen wir uns eine durchschnittliche Frau mit einem Tagesbedarf von 2.100 kcal vor. In einer Yoga-Stunde bei Octofit verbraucht sie ca. 150 kcal. Sie kann also 150 kcal mehr essen oder das Kaloriendefizit bei gleicher Ernährung um 150 kcal erweitern. Im ersten Fall profitiert sie von einem Vorteil für den Kopf (mehr Essen), im zweiten Fall erhöht sie den Effekt ihrer Diät. Gleichzeitig ist Yoga sehr intensiv für die Rumpfmuskulatur, aber auch Arme, Schulter, Beine oder Gesäß werden beansprucht. Nur durch eine Belastung der Muskulatur stellt man in einer Diät sicher, dass die Muskeln nicht abgebaut werden und am Ende alle hängt.

Ja, Abnehmen durch Yoga funktioniert. Aber die Ernährung darf in keinem Fall vernachlässigt werden. Da jeder Mensch anders ist, empfehlen wir immer eine individuelle Beratung. Kontakt mit uns nehmen Sie hier auf.

The following two tabs change content below.
Als Dienstleister in den Bereichen Training und Ernährung stellen wir in diesem Blog unser Fachwissen zur Verfügung. Eine individuelle Beratung in unserem Studio können Sie bequem hier vereinbaren. Gerne können Sie auch unseren Online Service nutzen, der hier näher vorgestellt wird.

Neueste Artikel von Octofit (alle ansehen)