Sarah Update 15.06.2016

Die Zeit verfliegt! Neben unseren Aktionen rund um das einjährige Jubiläum von Octofit und der Erweiterung unseren Angebots hat Sarah sich einen weiteren Monat vorbildlich um eine gesunde Ernährung gekümmert sowie unser Training in Anspruch genommen. Wie genau sie trainiert, wurde bereits in diesem Artikel beschrieben. Hier sollen nun wieder ihre Fortschritte im Fokus stehen, wobei wir ein besonderes Schmankerl hervorheben möchten!
An dieser Stelle eine kurze Erinnerung: Unser Versuchskaninchen war bereits zu Beginn mit 54,3 kg bei 1,62 m Größe schlank. In erster Linie ging und es geht es bei ihr um eine Arbeit an den Problemzonen im Oberkörperbereich. Sobald diese abgehakt sind, werden wir uns womöglich dem gezielten Muskelaufbau widmen. Doch nun zu den aktuellen Körperkennwerten. Wie immer ist in den Klammern die Veränderung zum Anfangsstatus angeführt.

Gewicht: 52,9 kg (-1,4 kg)
Körperfettanteil: 22,0 % (-1,0 %)
Muskelanteil: 37,0 % (+0,3 %)
Bauchumfang: 70,0 cm (-7,0 cm)
BMI: 20,1 (-0,6)

An den Werten ist sehr schön zu erkennen, dass das Gewicht allein nicht ausreicht, um die Veränderungen des Körpers zu beschreiben. Sarah hat in 3 Monaten „nur“ 1,4 kg an Gewicht verloren. Auf den ersten Blick ist diese Entwicklung nicht besonders beeindruckend. Es sei aber angemerkt, dass wir kein bestimmtes Zielgewicht anstreben. Daher steht für uns die Optik im Vordergrund, die sich nicht nur an den Bildern sondern vor allem auch am Bauchumfang bemerkbar macht. Um ganze 7 cm wurde der Bauchumfang bisher schon reduziert! Dies ist genau der Effekt, den wir erzielen wollten. Wenn Sarahs Gewicht konstant bleibt oder nur geringfügig sinkt, dafür aber das unerwünschte Körperfett an Bauch und Rücken verschwindet, sind wir vollkommen zufrieden.
Falls nun die Frage entsteht, wie es sein kann, dass Bauchfett schmilzt, das Gewicht aber nur wenig abnimmt, kommt hier die Antwort in Kurzform. Auf der einen Seite kann es in geringem Maß durchaus sein, dass Muskelmasse aufgebaut und Körperfett abgebaut wird. Da Muskelmasse mehr wiegt als Fett, wird das Gewicht ausgeglichen. Auf der anderen Seite unterliegt das Gewicht diversen Schwankungen durch etwa Wasserhaushalt oder Mageninhalt. Unterschiede von 2 kg in wenigen Tagen sind durchaus keine Seltenheit.
Natürlich werfen wir auch einen Blick auf die aktuellen Bilder. Neben der bereits beschriebenen Entwicklung im Oberkörperbereich, kommt hier auch das anfangs erwähnte Schmankerl. Besonders deutlich wird dies in der Seitenansicht.

Sarah nach 3 Monaten - Frontansicht - Octofit

Sarah nach 3 Monaten - Seitenansicht - Octofit

Sarah nach 3 Monaten - Rückansicht - Octofit

Natürlich können ein wenig anderer Kamerawinkel und leicht anders sitzende Hose den Effekt womöglich verstärken. Es ist aber nicht abzustreiten, dass Sarahs Gesäß an Rundung hinzugewonnen hat. Die vielen Kniebeugen, das Kreuzheben und die Ausfallschritte zeigen ihre Wirkung und unterstützen die natürliche Rundung des Gesäßmuskels. Dies spricht auch für die These der Gewichtszunahme durch Muskelaufbau. Insgesamt sind wir also auf einem sehr guten Weg und freuen uns schon auf das nächste Wiegen sowie Messen.

Wir begleiten Sie gerne auf Ihrem persönlichen Weg der Veränderung. Hier nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

The following two tabs change content below.
Als Dienstleister in den Bereichen Training und Ernährung stellen wir in diesem Blog unser Fachwissen zur Verfügung. Eine individuelle Beratung in unserem Studio können Sie bequem hier vereinbaren. Gerne können Sie auch unseren Online Service nutzen, der hier näher vorgestellt wird.

Neueste Artikel von Octofit (alle ansehen)