Infos für Vertragskunden Fitness

Wenn du einen Mitgliedsvertrag (ein Abonnement) für alle Kurse bei uns abgeschlossen hast, sind die folgenden Informationen für dich relevant.

Ab dem 11.05. dürfen in NRW Fitnessstudios unter strengen Hygieneauflagen wieder öffnen. Wie die Hygieneauflagen im Einzelnen auszusehen haben, ist noch nicht eindeutig beschlossen und sehr vage gehalten. So ist beispielsweise von Einlasskontrollen und Sicherheitsabstand die Rede. Umkleideräumen und Duschen dürfen nicht benutzt werden. Regelmäßiges Lüften und Desinfizieren werden vorausgesetzt. Doch wie soll dies in der Praxis aussehen? Was passiert, wenn jemand nicht bereits in Sportkleidung erscheint? Müssen wir diese Person wegschicken? Müssen wir die Langhanteln, Bälle und Rudergeräte nach jeder Benutzung desinfizieren? Müssen wir unser WC nach jeder Benutzung desinfizieren?

Teilweise sind die Hygieneauflagen, wie sie für normales Fitnessstudios gedacht sind, bei uns nicht umsetzbar. Kurse sind aktuell scheinbar ohnehin noch grenzwertig bzw. gar nicht Teil der Lockerungen. Wie gewährleisten wir den Sicherheitsabstand, wenn ihr beim Training nicht still steht? Angedacht ist scheinbar ein Training mit Mundschutz und Handschuhen. Auf einer Brustpresse oder Beinbeuger-Maschine mag dies funktionierten, aber Burpees mit Mundschutz? Durchlüften ist in unserem Studio immer schon ein Problem gewesen. Nebenbei bemerkt sind wir auch nur noch zu zweit; Celina ist kein Teil mehr von Octofit.

Es gibt Fragen über Fragen. Letztendlich stellen sich für uns drei Fragen: Wollen wir die Verantwortung tragen, wenn sich ein Kunde bei uns mit Corona infiziert? Wollen wir das Risiko auf uns nehmen, die Auflagen nicht exakt einzuhalten und eine Strafe zahlen zu müssen? Macht ein Training unter all den genannten Einschränkungen für unsere Kunden überhaupt Sinn? Wir beantworten alle drei Fragen mit „nein“. Aus diesem Grund werden wir am 11.05. nicht öffnen.

Der nächste Checkpoint ist der 30.05., ab welchem weitere Lockerungen in NRW angedacht sind. Nun könnten wir auf der einen Seite schon planen, wie es im Juni mit Open Gym weitergeht oder auf der anderen Seite abwarten, wie sich die Lage bis dahin entwickelt. Wir haben aber eine bessere Idee.

Open Gym war als Übergangslösung angedacht, mit der wir euch ein Training ermöglichen und gleichzeitig reduzierte Einnahmen generieren könnten. Nun haben die meisten von euch aber schon deutlich gemacht, dass Open Gym für sie keine Option sei. Gleichzeitig würden wir in Zukunft Open Gym ohnehin immer mehr einschränken, so dass es immer unattraktiver werden würde. Aus diesen Gründen fangen wir gar nicht erst mit diesem Notbehelf an, sondern haben eine Option, die manchen von euch sicherlich entgegen kommen wird:

Viele Fitnessstudios bieten an, eine gewisse Zeit lang keinen Beitrag zu zahlen, wenn man noch in einem anderen Studio angemeldet ist. Oftmals ist dies für bis zu 6 Monate gültig. Wenn man also noch in Studio A angemeldet ist und in Studio B einen Vertrag abschließt, zahlt man in Studio B bis zu 6 Monate lang nichts. Dies ist beispielsweise in einem anderen Studio in der Nähe des Lüner Bahnhofs und im Sportcenter Brambauer so. Das Sportcenter Brambauer hat renoviert und bietet mittlerweile einen sehr großen und gut ausgestatteten CrossFit-Bereich ab. Zusätzlich gibt es die üblichen Fitness-Geräte und eine kleine Sauna. Kurse werden dort auch angeboten; unter anderem Functional Training (was der Trainer „Dennis“ dort sehr ordentlich macht). Insgesamt kann man dort gut trainieren; das wissen wir, weil wir selbst dort trainieren. Es gibt aktuell sogar die Idee, dass Peter dort vielleicht Crosstraining Kurse geben könnte. Genaueres steht aber hierzu nicht fest. Das Sportcenter Brambauer ist mit ca. 30 € im Monat günstig. Was das mit unserem Angebot zu hat?

Lies` hier weiter: