Crosstraining für Anfänger?

Ich habe mich letztens mit einer Dame über die Crosstraining Kurse bei Octofit unterhalten. Diese Dame hat drei Jahre lang aus beruflichen Gründen keinen Sport mehr gemacht und in dieser Zeit deutlich an Gewicht zugelegt, aber auch an Beweglichkeit eingebüßt. Nun möchte Sie einen Schlussstrich unter ihre bisherige Lebensführung ziehen und ihrem Körper wieder etwas Gutes tun. Allerdings hat sie die Sorge, dass die Kurse sie überfordern würden und sie sich blamiert. Ich habe dieser Dame dann in etwa folgendes erklärt:

Skalierbarkeit

Ein Kerngedanke dieser Trainingsmethoden bei Crosstraining ist die Skalierbarkeit. Dies bedeutet, dass nahezu jedes Workout und jede Übung an den jeweiligen Trainierenden angepasst werden können. Solange es sich nicht explizit um einen Kurs für Fortgeschrittene oder Profis handelt, kann wirklich jeder gesunde Mensch teilnehmen.
Konkret deutlich wird dies vielleicht am folgenden Beispiel, wie es in dieser Form etwa bei Octofit praktiziert wird. Ein WOD könnte aus 15 Min AMRAP der Übungen Sit-up, KH-Snatch, Squat und Deadlift bestehen. Die Deadlifts sollen im Idealfall von Frauen mit 30 kg ausgeführt werden. Nun nimmt die Eingangs vorgestellte Dame zum ersten Mal an diesem Kurs teil. Womöglich reicht ihre Kraft, um die 30 kg zu bewältigen, aber dennoch wird ihr geraten, das Kreuzheben mit einer 12 kg Stange auszuführen. Warum? Auf der einen Seite würde die Technik mit zunehmenden Wiederholungen mit Sicherheit leiden, was gerade bei einer Übung wie dem Kreuzheben zu vermeiden ist. Auf der anderen Seite stellen Deadlifts mit 30 kg ohne Zweifel eine Belastung dar, die ihr Körper nicht gewohnt ist. Dies führt bestenfalls zu einem kräftigen Muskelkater, der ihr die Lust an weiteren Kursen raubt. Im schlimmsten Fall spielen aber Wirbelsäule und/oder Muskulatur nicht mit und die Dame verletzt sich. Das Kreuzheben mit der 12 kg hingegen ist bei anständiger Technik recht unriskant. Immerhin passt der Kursleiter die ganze Zeit über auf, ob die Technik stimmt. Die Dame wird das Workout also bewältigen, stolz auf sich selbst sein und in den folgenden Tagen einen leichten Muskelkater davon tragen.

Das eigene Limit

Was beim Kreuzheben durch die Reduktion des Gewichts funktioniert, kann für andere Übungen durch Hilfsmittel oder Abwandlungen realisiert werden. Bei Octofit heißt es immer: „Jeder soll im Rahmen seiner Möglichkeiten an seine Grenzen gehen!“
Wichtig ist außerdem, dass sich niemand blamieren kann. Im Crosstraining ist die Gemeinschaft ein wichtiger Aspekt. Es wird niemand ausgelacht, weil er eine Übung noch nicht beherrscht. Stattdessen werden Tipps gegeben und es wird sich gegenseitig motiviert. Ganz nebenbei ist jeder Teilnehmer ohnehin so fokussiert, dass er die anderen Teilnehmer während des Workouts nur am Rande beobachten kann.
Um den Titel dieses Artikel zu beantworten: Crosstraining für Anfänger? Ja!
Wenn Sie als Anfänger gerne einen Kurs testen möchten oder vorab ein persönliches Beratungsgespräch wünschen, können Sie uns gerne hier kontaktieren.

The following two tabs change content below.
Als Dienstleister in den Bereichen Training und Ernährung stellen wir in diesem Blog unser Fachwissen zur Verfügung. Eine individuelle Beratung in unserem Studio können Sie bequem hier vereinbaren. Gerne können Sie auch unseren Online Service nutzen, der hier näher vorgestellt wird.

Neueste Artikel von Octofit (alle ansehen)