Eignungsprüfung Sportstudium Training

The following two tabs change content below.
Als Dienstleister in den Bereichen Training und Ernährung stellen wir in diesem Blog unser Fachwissen zur Verfügung. Alle Artikel dürfen frei verwendet werden, solange wir mit Hinweis und Verlinkung als Urheber gekennzeichnet werden. Eine individuelle Beratung in unserem Studio können Sie bequem hier vereinbaren. Gerne können Sie auch unseren Online Service nutzen, der hier näher vorgestellt wird.

Wer in Deutschland Sport studieren möchte, muss sich in aller Regel zunächst einen Eignungstest unterziehen. Dieser soll sicherstellen, dass eine gewisse Grundsportlichkeit herrscht. Nun kann man sich sicherlich fragen, ob es genügt, vor Beginn des Studiums sportlich zu sein oder die Sportlichkeit nicht viel mehr im Laufe des Berufslebens immer wieder geprüft werden sollte. Doch diese Fragestellung soll nicht das Thema dieses Artikels sein. Wir von Octofit bieten eine Vorbereitung auf die Eignungsprüfung für das Sportstudium an.

Eignungsprüfung Sportstudium: Anforderungen

Die Anforderungen für den Eignungstest lassen sich online schnell finden. Sie unterscheiden sich von Bundesland zu Bundesland und können auch zwischen den einzelnen Universitäten abweichen. Die aktuelle Eignungsprüfung an der TU Dortmund sieht drei Gebiete vor: Geräteturnen, Leichtathletik sowie ein Sportspiel. Im Geräteturnen müssen beispielsweise Elemente aus dem Bodenturnen, Schwünge am Reck oder Balanceaufgaben am Schwebebalken bewältigt werden. Die Leichtathletik sieht unter anderem Kugelstoßen, Hochsprung und einen 1000 m bzw. 2000 m Lauf vor. Bei den Sportspielen stehen Basketball, Handball oder Fußball zur Auswahl. An der Universität Dortmund ist Schwimmen aktuell kein Bestandteil der Eignungsprüfung. An der Sporthochschule in Köln beispielsweise muss auch geschwommen werden.

Eignungstest Sportstudium: Funktionales Training

Das funktionale Training wie wir es in unseren Kursen Tag für Tag anbieten, stellt eine hervorragende Vorbereitung auf den Sporteignungstest dar. Wir trainieren unsere Körper in möglichst vielen Facetten. Dies bedeutet, dass wir Übungen miteinander kombinieren, die sowohl Kraft, Ausdauer, Kraftausdauer als auch Beweglichkeit oder Koordination erfordern. Während viele Sportarten nur sehr spezielle Fähigkeiten schulen, sorgt das funktionale Training für eine umfassende Leistungsfähigkeit. Ohne Zweifel würden sich unsere Kunden sehr gut am Barren behaupten können oder ansehnliche Weiten beim Kugelstoßen erreichen, obwohl wir diese speziellen Disziplinen nie trainiert haben. Wer also regelmäßig an unseren Kursen teilnimmt, legt bereits einen soliden Grundstein für eine erfolgreiche Sporteignungsprüfung.

Eignungsprüfung Sportstudium: Die Knackpunkte

Üblicherweise sind es vor allem das Kugelstoßen und das Reck, die vielen Menschen die größten Probleme bereiten. Glücklicherweise nutzen wir regelmäßig Reckstangen in unseren Kursen. Wir machen Klimmzüge, Toes-to-Bar oder versuchen, uns lediglich möglichst lange zu halten. Hier stellen sich Fortschritte automatisch ein.

Eignungsprüfung Sportstudium: Personal Training

Wer auf der Suche nach einem sehr gezielten Training für die Eignungsprüfung ist, wird er nicht zuletzt auch beim Personal Training fündig. 1 Stunde lang kümmert sich Personal Trainer Peter Schäfer um die individuellen Defizite. Vielleicht ist das Geräteturnen kein Problem, aber der Hochsprung könnte zum Knackpunkt werden. In diesem Fall würde sich das Training um eine effektive Technik sowie Verbesserung der Sprungkraft drehen. Vorab erfolgt natürlich stets ein Gespräch, in dem die Voraussetzungen und Ziele geklärt werden. Der Eignungstest für das Sportstudium sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden, mit der richtigen Hilfe und fleißiger Vorbereitung ist der aber ohne Zweifel schaffbar.

Sprechen Sie uns rechtzeitig an, damit das Studium reibungslos beginnen kann. Hier geht es zum Kontaktformular!