Fit und gesund: 10 wichtige Lebensmittel Teil 2

Nach Teil 1 dieser Reihe geht es nun hier weiter!

Öle und Nüsse

Keine Angst vor Fett! Ja, Fett hat im Vergleich zu den anderen Makronährstoffen (Kohlenhydrate und Proteine) den höchsten Kaloriengehalt. Ja, eine sehr fettreiche Ernährungsweise kann zu gesundheitlichen Problemen führen, wenn ungünstige Lebensmittel verzehrt werden. Aber nein, Fette sind nicht grundsätzlich schlecht. Tatsächlich sind Fette essentielle Nährstoffe, die unser Körper zwingend benötigt. In diversen Ölen (etwa Olivenöl) oder Nüssen stecken ungesättigte Fettsäuren, die gerne täglich in kleinen Mengen verspeist werden sollten. Eine kleine Hand voll gemischter Nüsse oder 6-12 ml Öl auf den Salat sind hier bereits gute Ansätze.

Kaffee und Tee

Grundsätzlich ist es in erster Linie wichtig, ausreichend zu trinken. Wasser ist natürlich die erste Wahl, wobei es nicht zwingend ein französisches Quellwasser sein muss. Auch Leitungswasser ist je nach Standort vollkommen in Ordnung. Gerne kann aber ein Großteil der Flüssigkeit auch durch Tee aufgenommen werden. Wichtig ist hierbei auch die Abwechslung. Es darf nicht außer Acht gelassen werden, dass schwarzer und grüner Tee auch Koffein enthalten. Erst eine Kanne Früchtetee, dann grüner Tee, dann vielleicht ein Rooibostee oder ein Kräutertee. Teesorten gibt es mittlerweile mehr als ausreichend in jedem Supermarkt oder in der Drogerie. Hier kann auch mit den unterschiedlichen Wirkungen gespielt werden: Während grüner Tee den Stoffwechsel anregt, sorgt Brennesseltee für eine Entwässerung. Kaffee macht morgens munter, während der Früchtetee auch kalt im Sommer Abkühlung verschafft. Beim Sport eine Flasche Wasser und die Flüssigkeitszufuhr ist bestens geregelt.

Reis, Nudeln, Brot

Oh nein! Hier spricht jemand von Reis, Nudeln und Brot als gesunde Lebensmittel. Wie kann das sein, es sind doch Kohlenhydrate? Leider wird in den letzten Jahren zunehmend propagiert, dass Kohlenhydrate ungesund sind und am Abnehmen hindern. Fakt ist, dass eine kohlenhydratarme Diät auf lange Sicht keine Vorteile aufweisen kann. Bodybuilder schaffen es mit vielen Kohlenhydraten problemlos, Körperfettanteile von 3-5 % zu erreichen. Auch sind Kohlenhydrate nicht ungesund; Fakt ist hier, dass sie wichtige Mikronährstoffe liefern können. Es spricht absolut nichts gegen eine Mahlzeit mit Reis oder ein Portion Nudeln. Auch das Brot mit Käsebelag ist vollkommen in Ordnung. Sinnvoll ist es allerdings möglichst auf Vollkorn-Produkte zurückzugreifen und Proteine sowie Fette nicht zu vernachlässigen. Übrigens: Gerade, wenn es um Leistungsfähigkeit im Sport geht, sind Kohlenhydrate nicht wegzudenken. Kein Profi-Sportler ernährt sich No-Carb!

Fazit

Der vorangehende Artikel liefert nur eine kleine Auswahl wichtiger Lebensmittel. Zahlreiche weitere Lebensmittel müssten erwähnt werden. So können beispielsweise Fisch, Eier oder spezielle Käsesorten nur kurz an dieser Stelle angeführt werden. Ohne Zweifel ist eine gesunde Ernährung nicht ohne gewissen Aufwand und das nötige Interesse umzusetzen. Gerne helfen wir mit den Grundlagen und klären Mythen auf. Nutzen Sie hierzu einfach unsere Online Services.

The following two tabs change content below.
Als Dienstleister in den Bereichen Training und Ernährung stellen wir in diesem Blog unser Fachwissen zur Verfügung. Eine individuelle Beratung in unserem Studio können Sie bequem hier vereinbaren. Gerne können Sie auch unseren Online Service nutzen, der hier näher vorgestellt wird.

Neueste Artikel von Octofit (alle ansehen)