Warum man der Waage nicht trauen darf Teil 2

In Teil 1 wurde beschrieben, wieso das Gewicht auf der Waage schwanken kann und wieso Körperanalyse-Waagen keine guten Messgeräte darstellen. Nun geht es weiter mit diesem Thema.

Wieso nehmen manche Menschen so schnell ab?

Immer wieder liest, hört oder sieht man von Menschen, die extrem schnell abnehmen. Sie verlieren in wenigen Wochen viele kg an Gewicht. Dies ist auf den ersten Blick beeindruckend, hat aber in der Regel simple Erklärungen.
Auf der einen Seite sind es oftmals stark übergewichtige Personen, die sehr schnell abnehmen. Diese Menschen haben große Körperfettdepots, weshalb der Körper wesentlich leichter dazu bereit ist, diese Depots zu leeren. Als Faustregel gilt durchaus: Je größer das Übergewicht ist, desto schneller ist der Gewichtsverlust. Dies bedeutet auch, dass schlanke Personen nur schlecht Gewicht verlieren können. Ohne allzu sehr ins Detail gehen zu wollen, ist die Hormonlage auch ein entscheidender Grund für diese Umstände. Viel Körperfett begünstigt eine Hormonlage, die dem Abnehmen entgegen kommt.
Auf der anderen Seite gibt es diverse Tricks, mit denen das Gewicht leicht manipuliert werden kann. Wie im ersten Teil dieser Serie beschrieben wurde, sagt das Gewicht nichts über den Körperfettanteil aus. Wenn man es nun darauf anlegt, möglichst viel Gewicht in kurzer Zeit zu verlieren, ist vor allem der Wasserhaushalt ein dankbarer Angriffspunkt. Dies ist auch ein Grund, wieso Low-Carb-Diäten zu Beginn so erfolgversprechend sind. Werden keine oder wenig Kohlenhydrate gegessen, können sie auch nicht als Glykogen in den Muskeln gespeichert werden. Wird zudem Sport getrieben, werden die Glykogen-Vorräte verbraucht. Jedes Gramm Glykogen bindet auch drei Gramm Wasser. Wenn also 500 g Glykogen weniger in den Muskeln gelagert wird, bedeutet dies bereits einen Gewichtsverlust von 2 kg. Dies ist durchaus in einem Tag zu schaffen. Mit wenig Magen-Darm-Inhalt und mäßigem Trinken kann das Gewicht also durchaus von einem auf den anderen Tag um 5 kg reduziert werden, ohne dass erwähnenswert Körperfett verloren wurde. Dass dies nicht gesund sein kann, ist selbstverständlich. Solche Tricks gibt es leider zuhauf…

Wieso nehme ich durch Training zu?

Vor allem Frauen ärgern sich, wenn sie beim Krafttraining zunehmen. Dies liegt einfach daran, dass Muskelmasse mehr wiegt als Fett. Es gibt im Internet zahlreiche Bilder von Frauen, die durch hartes Training einen Top-Körper erreicht haben und mehr wiegen als zuvor mit Übergewicht! Wenn Körperfett abgebaut wird und Muskeln aufgebaut werden, kann das Gewicht am Ende durchaus höher sein als vorher. Die Optik ist bei weitem besser, weshalb das Gewicht keine Rolle spielt.

Fazit

Das Gewicht ist egal. Es sollte bestenfalls eine Orientierung für den Verlauf einer Diät oder eines Trainings sein. Gerne beraten wir Sie zu diesem oder ähnlichen Themen. Hier geht es zum Kontaktformular.

The following two tabs change content below.
Als Dienstleister in den Bereichen Training und Ernährung stellen wir in diesem Blog unser Fachwissen zur Verfügung. Eine individuelle Beratung in unserem Studio können Sie bequem hier vereinbaren. Gerne können Sie auch unseren Online Service nutzen, der hier näher vorgestellt wird.

Neueste Artikel von Octofit (alle ansehen)