Schlechte Fitness Tipps

Lange habe ich mit mir gehadert, ob ich diesen Artikel tatsächlich verfassen möchte. Ich werden in den folgenden Absätzen einige bekannte Tipps beschreiben, die oftmals im Fitnessstudio zu hören sind. Der Grund für mein Zögern ist, dass ich bereits die Leser vor meinem geistigen Auge sehen, die den Artikel nur überfliegen und diese Tipps für wirkliche Ratschläge halten. Deshalb an dieser Stelle in aller Deutlichkeit. Die „Tipps“, von denen ich nun schreiben werde, empfehle ich keinem Sportler, der nicht genau weiß, was er tut!

Tipp 1: Immer mehr Gewicht!

Die Zahl der Sportler im üblichen Fitnessstudio, die ohne einen durchdachten Plan trainieren, ist enorm. Nahezu ebenso groß ist der Anteil der Studiobesucher, deren einziges „System“ darin besteht, das Gewicht möglichst bei jeder Trainingseinheit zu steigern. Ich habe oft genug beschrieben, warum dies nicht erfolgversprechend ist und werde mich hier nicht wiederholen.

Tipp 2: Booster vor dem Training

Booster sind Getränke, die vor dem Training eingenommen werden können, um die Leistungsbereitschaft und auch Leistungsfähigkeit zu steigern. Übliche Inhaltsstoffe sind etwa Koffein oder Taurin. Auch schnelle Kohlenhydrate sind oftmals enthalten. Natürlich möchte die Supplement-Industrie am liebsten, dass der Booster vor jedem Training getrunken wird. Wenn man aber jedes mal einen Booster braucht, um volle Leistung zu erbringen und Lust auf das Training zu bekommen, sollte man darüber nachdenken, ob der Fitnesssport die richtige Wahl ist. Booster sollten gelegentlich eingesetzt werden; beispielsweise an einem schlechten Tag. Oder man trinkt einfach einen Espresso…

Tipp 3: Viele Wiederholungen für den Bauch

Um einen Six-Pack zu erlangen, muss der Bauch mit möglichst vielen Übungen behandelt werden. Diese Weisheit habe ich bereits oft gehört. Ebenso oft habe ich bereits die Sportler gesehen, die an jedes Workout noch ein paar Hundert Crunches anhängen. Auch ist in zahlreichen – mehr oder weniger echten – Interviews mit Bodybuildern, Fitness-Models oder Schauspielern von diesem Mythos die Rede. Doch leider ist dies Humbug. Mehr zum Six-Pack gibt es hier.

Tipp 4: Cardio-Training ist in der Diät Pflicht

Wer abnehmen will, macht Ausdauer-Training. Warum? Das können die meisten Sportler nicht wirklich begründen. Es wird als selbstverständlich erachtet, dass Cardio-Training das Mittel der Wahl für die Fettverbrennung ist. Tatsächlich eignet sich aber auch schweres Hanteltraining für die Diät. Auch Crosstraining ist hervorragend für die Diät geeignet.Warum? Weil es auf die Kalorienbilanz ankommt. Dies soll nicht heißen, dass Ausdauer-Training unnütz ist. Keineswegs! Aber es ist für eine Diät nicht zwingend nötig.

Die wahren Tipps erhalten Sie bei uns – mit Ernährungs- und Trainingsplan.

The following two tabs change content below.
Als Dienstleister in den Bereichen Training und Ernährung stellen wir in diesem Blog unser Fachwissen zur Verfügung. Eine individuelle Beratung in unserem Studio können Sie bequem hier vereinbaren. Gerne können Sie auch unseren Online Service nutzen, der hier näher vorgestellt wird.

Neueste Artikel von Octofit (alle ansehen)