Vegetarische Ernährung Teil 2

Im ersten Teil wurde beschrieben, dass die vegetarische Ernährung diverse Vorteile mit sich bringt. Nun sollen auch die Nachteile nicht verheimlicht werden.

Nachteile

Es soll hier nicht die Rede von sozialen Problemen sein. Wenn der Gastgeber eine Alternative zum Fleischgericht zubereiten muss oder die übrigen Gäste den Vegetarier necken, dann ist dies nichts, was ich als Nachteil ansehe. Durchaus nachteilig ist es aber, dass viele vegetarischen Produkte mehr Gesundheit vortäuschen als sie tatsächlich enthalten. Betrachten wir vegetarische Frikadellen einer bekannten Marke.
Die Verpackung ist ansprechend gestaltet und wirbt mit „Fleischfrei genießen“. Auch ist ein Siegel der „European Vegetarian Union“ zu sehen. Auf der Rückseite steht: „unterstützt vom Vegetarierbund Deutschland“. Das gesamte Erscheinungsbild verspricht ein gesundes Produkt ohne Fleisch. Auch die enthaltenen Eier sind als Eier aus Freilandhaltung gekennzeichnet. Ein Blick auf die Zutaten ist zunächst vielversprechend. Wasser, Öl, Zwiebeln Weizenmehl. Auch Gluten ist mit 15 % enthalten, wobei ich dies nicht als schlimm erachte. Das Thema Gluten verdient eigentlich einen eigenen Artikel, wobei die Verteufelung von Gluten auch nur ein aktueller Trend ist. Es folgen Eiklar, Gewürze und Kochsalz. Abgeschlossen wird die Zutatenliste leider durch Traubenzucker, Zucker und Maltodextrin. Wenn ich fleischfreie Frikadellen selbst herstelle, benutze ich keinen Zucker. Warum ist in diesem Fertigprodukt Zucker – und zwar in drei Varianten – enthalten?
Ich möchte damit sagen, dass vegetarische Produkte in sehr vielen Fällen nicht besser sind als fleischhaltige Fertigprodukte. Vegetarisch bedeutet nicht automatisch auch gesund. Hierbei sind die beschriebenen Frikadellen noch eines der besseren Produkte. Andernfalls hätte ich sie auch nicht gekauft…
Ein weiterer Nachteil der vegetarischen Ernährungsweise ist, dass definitiv Mängel entstehen können, wenn die Ernährung einseitig und nicht ausreichend durchdacht wird. Wenn ein vegetarischer Kunde in die Ernährungsberatung bei Octofit kommt, stehen die Chancen gut, dass er unter einem Mangel an bestimmten Nährstoffen leidet. Glücklicherweise lässt sich dies schnell erkennen und beheben.
Nicht zuletzt soll auch erwähnt werden, dass Vegetarismus nicht zwingend zum Fettabbau geeignet ist. Wer den Fleischkonsum einschränkt und denkt, dass dies zum Abnehmen genügt, wird schnell enttäuscht werden. Die beschriebenen Fertigfrikadellen besitzen 276 kcal pro 100 g.

Fazit

Es gibt Gründe für eine vegetarische Ernährung. Ich kann einige dieser Gründe nachvollziehen und unterstützen. Es ist auch durchaus möglich, sich ausgewogen und gesund ohne Fleisch zu ernähren. Allerdings erfordert dies ein wenig Arbeit; man sollte sich definitiv mit dem Thema Ernährung auseinander setzen, um nicht Gefahr zu laufen, an Mangelerscheinungen zu leiden. Dies bedeutet unbedingt auch, möglichst viel selbst zuzubereiten und Fertigprodukte nicht zum Alltag werden zu lassen.

Professionelle Hilfestellungen erhalten Sie in unseren Online Services!

The following two tabs change content below.
Als Dienstleister in den Bereichen Training und Ernährung stellen wir in diesem Blog unser Fachwissen zur Verfügung. Eine individuelle Beratung in unserem Studio können Sie bequem hier vereinbaren. Gerne können Sie auch unseren Online Service nutzen, der hier näher vorgestellt wird.

Neueste Artikel von Octofit (alle ansehen)