Unser Programming

Octofit Programming Guide 8/9

Zusammenfassung

  • Jeder Monat hat einen Schwerpunkt
  • Schwerpunkte bedeuten nicht, dass andere Themen vernachlässigt werden
  • Ein Einstieg ist jederzeit möglich

Die Gedanken hinter unserem Programming

Unser Programming, also unsere gesamte Trainingsplanung, ist für jedes einzelne Programm in große Makrozyklen mit mehreren Monaten Dauer eingeteilt. Die Zyklen beginnen zu unterschiedlichen Zeitpunkten im Jahr und jeder Monat (Mesozyklus) hat einen Schwerpunkt, wobei die Übergänge fließend sind.

Innerhalb unseres OCT-COMP Programms beispielsweise dauert der Makrozyklus 6 Monate und beginnt immer im Mai und November. Im April und Oktober sind wir dadurch immer auf dem Hochpunkt unserer Leistung. Die grobe Einteilung der Schwerpunkte sieht aktuell folgendermaßen aus:

Januar/Juli: Kraft/Technik
Februar/August: Kraft/Ausdauer
März/September: Metabolic Conditioning
April/Oktober: Metabolic Conditioning/Performance
Mai/November: Recovery/Accessory Work
Juni/Dezember: Kraft/Technik

Dies bedeutet nicht, dass beispielsweise im Juni ausschließlich die Kraft trainiert wird. Kraft bekommt einen besonderen Stellenwert am Anfang der Makrozyklen, weil Sie eine wichtige Basis für weitere Übungen darstellt. Dennoch gibt es im Juni auch WODs, bei denen die Lunge brennt. Es handelt sich um Schwerpunkte, so dass dem jeweiligen Thema ein bisschen mehr Zeit gewidmet wird.

Ähnlich läuft es auch unseren anderen Programmen ab. Das Heimtraining Programm OCT-HOME etwa hat einen kürzeren Makrozyklus von 3 Monaten. Beim Heimtraining bekommt Kraft durch das eingeschränkte Equipment einen kleinen Stellenwert. Gleichzeitig ist die Übungsauswahl reduzierter. Dies führt dazu, dass die Zyklen komprimiert werden und sich schnell abwechseln. Dennoch durchläuft man in den 3 Monaten eine sinnvolle Periodisierung, die optimale Fortschritte möglich macht.