Das System Low Carb 5: Missverständnisse

Im vierten Teil der Low Carb Reihe haben wir die Vorteile einer kohlenhydrat-reduzierten Ernährung kennen gelernt. Sie birgt jedoch auch eine Falle, in die allzu oft gestolpert wird!

Missverständnisse einer Low Carb Diät

Sie werden sicherlich schon von Menschen gehört haben, die eine Low Carb Ernährungsweise getestet und ohne Erfolg abgeschlossen haben. In vielen Fällen liegt dies an mangelnden Informationen und Missverständnissen bezüglich den Grundregeln. So wird Low Carb vor allem von Männern oft als Freifahrtschein verstanden, alle kohlenhydratfreien Lebensmittel ohne Grenzen zu verschlingen. Sie heizen täglich den Grill an und legen ein Steak nach dem anderen auf den Rost. Am Ende haben sie weder abgenommen, noch ihrer Gesundheit einen Gefallen getan. Die Ausführungen über die Makronährstoffe sollen deutlich gemacht haben, dass auch Fette und Proteine sinnvoll eingesetzt werden sollten. Allein durch Steaks ist keine gesunde Ernährung zu realisieren. Auch unsere Vorfahren haben nicht nur Fleisch gegessen, sondern zudem Gemüse oder Obst. Es kommt letztendlich auch auf zwei entscheidende Aspekte an: Zum einen sollte eine gutes Verhältnis von Makro- sowie Mikronährstoffen gewährleistet werden. Dies bedeutet, dass gesunde Kohlenhydratquellen, also etwa Obst oder Vollkornprodukte, zumindest ca. 100 g Carbs pro Tag ausmachen sollten. Dieser Wert kann natürlich wieder je nach Geschlecht, Alter oder Aktivität variieren. Hinzu kommen Fette und Proteine aus hochwertigen Quellen, wobei auch hier Abwechslung gefragt ist. Auf diese Weise erhält Ihr Körper alle Nährstoffe, die er braucht.
Zum anderen sollte niemals die Kalorienbilanz vernachlässigt werden. Alle theoretischen Grundlagen führen zu keinem befriedigenden Ergebnis, wenn die Kalorienbilanz nicht annähernd passt. Nehmen wir an, dass Sie täglich 2.000 Kalorien verbrauchen. Wenn Sie nun weitaus mehr als 2.000 kcal aufnehmen, dann werden Sie nicht abnehmen können. Hierbei spielt es keine Rolle, ob die Kalorien aus Kohlenhydraten oder Fetten oder Eiweißen stammen. Auch hier garantiert eine Low Carb Diät nicht automatisch Erfolge. Allerdings muss betont werden, dass es nach den Grundsätzen einer gesunden Low Carb Ernährung sehr schwer ist, dermaßen viele Kalorien aufzunehmen. Dies liegt nicht zuletzt an der erwähnten Sättigung.

Zusätzliche Infos rund um Low Carb

Low Carb ist ein sehr allgemein gehaltener Begriff für alle Ernährungsweisen mit reduziertem Anteil von Kohlenhydraten. Ab etwa 100 g Kohlenhydraten pro Tag lässt sich von Low Carb sprechen. Zum Vergleich: Im Durchschnitt verzehren die Deutschen täglich 250 bis 300 g Kohlenhydrate. Während die ersten Theorien rund um Low Carb bereits im 19. Jahrhundert veröffentlicht wurden, sind seriöse Konzepte erst in den vergangenen Jahrzehnten entstanden. Bekannte Vertreter sind beispielsweise die Anabole Diät, die in Kraftsport-Kreisen sehr beliebt ist, oder PALEO, eine Ernährung, die sich stark an unseren Vorfahren orientiert. Bis auf unterschiedliche Grenzen für die Zufuhr der Kohlenhydrate oder Differenzen in den Feinheiten, basieren alle Low Carb Diäten auf den beschriebenen Grundlagen.

Teil 6 klärt über die ketogene Diät auf, die tatsächlich sogar einen medizinischen Ursprung aufweisen kann!

The following two tabs change content below.
Als Dienstleister in den Bereichen Training und Ernährung stellen wir in diesem Blog unser Fachwissen zur Verfügung. Alle Artikel dürfen frei verwendet werden, solange wir mit Hinweis und Verlinkung als Urheber gekennzeichnet werden. Eine individuelle Beratung in unserem Studio können Sie bequem hier vereinbaren. Gerne können Sie auch unseren Online Service nutzen, der hier näher vorgestellt wird.

Neueste Artikel von Octofit (alle ansehen)