Iss bloß keine Kohlenhydrate, iss Low-Carb! Teil 2

Der erste Teil dieser Serie in unserem Partner-Blog widmete sich dem schwachen Argument der Insulin-Ausschüttung. Wir haben beschrieben, dass Insulin nicht allein auf Kohlenhydrate zurückzuführen ist und andere Faktoren nicht vernachlässigt werden dürfen. Nun geht es um die zahlreichen Vorteile von Kohlenhydraten.

Kohlenhydrate sättigen

Nicht umsonst handelt es sich bei der sogenannten Sättigungsbeilage in der Regel um Reis, Nudeln oder Kartoffeln. Eine anständige Portion Kartoffeln von 300 g hat etwa 230 kcal, während man diese Kalorienmenge bereits mit 33 g Walnüssen erreicht. Und nun die Frage: Was sättigt wohl mehr? 300 g Kartoffeln oder 33 g Walnüsse? Walnüsse sind ohne Zweifel gesund, aber schlagen hinsichtlich der Kalorien sehr zu. Eine kohlenhydratreiche Ernährung kann also durchaus leichter kalorienarm gestaltet werden als eine kohlenhydratarme Ernährung. Wer sich schon einmal an eine Low-Carb Diät gewagt hat, wird sicherlich wissen, wie schnell man nach einer Low-Carb Mahlzeit wieder hungrig ist.

Kohlenhydrate liefern Energie

Die Low-Carb Vertreter behaupten sicherlich, dass Kohlenhydrate für sportliche Spitzenleistungen nicht erforderlich sind. Wir behaupten das Gegenteil. Kein Profi-Sportler ernährt sich kohlenhydratfrei. Vielleicht behaupten manche von ihnen aus Werbezwecken etwas anderes, aber Kohlenhydrate und Top-Leistungen gehören zusammen. Wir sehen dies regelmäßig auch in unseren Crosstraining Kursen. Es sind tendenziell eher die Kunden, die wenige bis keine Kohlenhydrate essen, die langsame Fortschritte machen. Zufall?

Kohlenhydrate sind gesund

Haferflocken, Obst, Vollkornprodukte und andere Kohlenhydrat-Quellen enthalten Mikronährstoffe, die sich nur schwer oder teilweise gar nicht durch alternative Lebensmittel ersetzen lassen. Wir vertreten die Meinung, dass eine ausgewogene Ernährung der beste Weg ist. Hierzu gehören nun mal auch Kohlenhydrate.

Fazit

Kohlenhydrate sind nicht böse, sondern eine wichtige Nährstoff-Quelle. Eine kohlenhydratfreie Ernährung kann daher problematisch sein. Dies soll aber keineswegs bedeuten, dass es eine einheitliche Ernährung für alle Menschen geben kann. Natürlich kann man die Kohlenhydrate reduzieren oder bestimmte Quellen meiden. Nicht jeder Mensch muss Nudeln und Brot essen. Letztendlich ist die Ernährung eine sehr individuelle Angelegenheit und jeder Mensch muss seinen eigenen Weg finden. Gerne helfen wir dabei und drängen niemandem einen Weg auf. Allerdings soll betont werden, dass Kohlenhydrate weder schlecht sind noch dick machen. Man muss nur lernen, mit ihnen umzugehen.

Egal wie Sie zu Kohlenhydraten stehen, wir beraten Sie gerne: vor Ort oder im Rahmen unseres Online Services.

The following two tabs change content below.
Als Dienstleister in den Bereichen Training und Ernährung stellen wir in diesem Blog unser Fachwissen zur Verfügung. Eine individuelle Beratung in unserem Studio können Sie bequem hier vereinbaren. Gerne können Sie auch unseren Online Service nutzen, der hier näher vorgestellt wird.

Neueste Artikel von Octofit (alle ansehen)