Exkurs: Grenzen des Bodybuildings

In diesem Artikel wurde angedeutet, dass die Körper der professionellen Bodybuilder ohne Hilfsmittel nicht zu erreichen sind. Was steckt dahinter?

Die kurze Geschichte der Anabolika

Krafttraining hat in allen Facetten eine lange Tradition und lässt sich bis ins Antike Griechenland oder sogar die Zeit davor zurückverfolgen. Die olympischen Spiele sind noch aktuelle Zeugen dieser Ursprünge. Anfang des 20. Jahrhundert erlebten Bodybuilding und olympisches Gewichtheben einen Aufschwung. Eine Folge des Aufschwungs war auch die Entwicklung von Anabolika in den 50er Jahren, wobei der Fokus zunächst auf dem Hormon Testosteron lag.
Ein vermehrtes Einbringen von Testosteron in den Körper kann Kraft und Muskelmasse steigern. Gleichzeitig werden auch weitere männliche Merkmale, etwa Bartwuchs oder Fetteinlagerungen, begünstigt. Was eventuell noch nicht abschreckend genug ist, wird durch diverse Nebenwirkungen bis hin zur Impotenz, verstärkt. Die Wirkungen und Nebenwirkungen von Anabolika sollen hier nur kurz angerissen werden, weil wir von Octofit den Gebrauch völlig ablehnen und auf diesem Gebiet daher auch keine Experten sind.
Anfang der 60er Jahre waren Anabolika schließlich im Kraftsport Gang und Gäbe. Kaum ein professioneller Bodybuilder nutzte diese Mittel nicht. Da auch Gewichtheber und Kraftdreikämpfer von Anabolika Gebrauch machten, wurded die Hormone 1974 auf die Dopingliste gesetzt. Bei den olympischen Spielen 1976 wurden erstmals ausführliche Kontrollen durchgeführt. Bis heute werden immer wieder Athleten diverser Sportarten disqualifiziert und abgestraft, weil sie positiv getestet wurden.

Was ist natural erzielbar?

Als Amateursportler stellt sich früher oder später die Frage, welcher Körperbau und welche Leistungen ohne den Einsatz illegaler Hilfsmittel erreichbar sind. Verwirrung wird durch viele angeblich „natürliche“ Sportler, die eine beachtliche Optik aufweisen und den Gebrauch von Anabolika oder anderen Mitteln abstreiten. Ein kleines Gedankenexperiment schafft ein wenig Klarheit: Die Körperkennwerte der Bodybuilder der 60er und 70er Jahre sind im Internet leicht auffindbar. Ohne einen Namen zu nennen soll hier ein Athlet aus den 60er Jahren dienen, der bei einer Größe von 175 cm ein Wettkampf-Gewicht von 81 kg besaß. Er hat nie verheimlicht, Anabolika genommen zu haben, weil es zu seiner Zeit noch nicht verboten und sogar üblich war. Wenn nun ein angeblich natürlicher Athlet bei gleicher Größe und ähnlichem Körperfettanteil deutlich muskulöser und schwerer ist, ist dies mehr als verdächtig. Wie soll jemand ohne Anabolika bessere Ergebnisse erzielen als jemand, der Anabolika in vollen Umfang genutzt hat? Die Argumente, dass Trainingswissenschaft und Ernährungslehre Fortschritte gemacht haben, überzeugt leider kaum…

Warum greifen viele Amateure zu illegalen Hilfsmitteln?

Diese Frage ist leicht zu beantworten. Die Anzahl der Menschen im Krafttraining wächst. Gleichzeitig wächst aber die Anzahl der unseriösen Ratschläge. Im Internet findet sich viel Quatsch und die angeblichen Experten im Fitnessstudio haben ihr Wissen oftmals aus dem Internet. Motivierte Anfänger trainieren daher in der Regel falsch und ineffektiv, so dass die Erfolge ausbleiben oder nur mäßig sind. Wenn Sie dann noch die Vorbilder auf Youtube oder Instagram sehen, kommt schnell Frust auf. Anstatt professionelle Hilfe für Training und Ernährung zu suchen, greifen sie zu leicht erhältlichen Anabolika und finden sich in der gefährlichen Spirale wieder.

Fazit

Leider müssen wir davon ausgehen, dass ein Großteil der „natürlichen“ Athleten tatsächlich mehr oder weniger verbotene Hilfsmittel nutzt. Dies betrifft nicht nur die Stars aus dem Internet, sondern auch die Sports-Kollegen im Fitnessstudio. Man darf nicht so naiv sein und denken, dass die Leute im eigenen Fitnessstudio völlig „natural“ sind. Der Vergleich mit den Sportlern der früheren Jahrzehnte macht dies deutlich.

Setzen Sie Ihre Gesundheit nicht aufs Spiel. Wir klären Sie gerne auf und holen das gesunde Maximum aus Ihrem Körper. Hier geht es zu unseren Online Services!

The following two tabs change content below.
Als Dienstleister in den Bereichen Training und Ernährung stellen wir in diesem Blog unser Fachwissen zur Verfügung. Eine individuelle Beratung in unserem Studio können Sie bequem hier vereinbaren. Gerne können Sie auch unseren Online Service nutzen, der hier näher vorgestellt wird.

Neueste Artikel von Octofit (alle ansehen)